Donnerstag, 28. Januar 2016

Rückruf offen?

Wie man feststellen kann, ob eine Rückrufkampagne offen ist

In letzter Zeit hört man immer wieder von verschiedenen Rückrufen, die an einem PKW durchgeführt werden müssen. In so einem Fall wird man vom Kraftfahrbundesamt (KBA) angeschrieben und darauf aufmerksam gemacht.

Was aber tun, wenn man sich für einen bestimmten Gebrauchtwagen interessiert? Viele meiner Kunden berichten mir, dass sie vor dem Kauf in Google und in Foren nach Erfahrungswerten bzw. Berichten schauen. Aktuell verkaufe ich einen Mercedes SLK 350, bei dem die meisten Anrufer gefragt haben, ob den die Steuerkette schon modifiziert ist. Das ist eine klassische Information aus dem Internet, was ich selbst nicht als störend finde, im Gegenteil, das schützt vor unnötigen bzw. vermeidbaren Geldausgaben.

Eine weitere Möglichkeit ist es, direkt beim Kraftfahrbundesamt in der Online Datenbank nach einem eventuellen Rückruf zu schauen. Ich selbst prüfe hier alle meine Gebrauchtwagen die ich vermittle/ verkaufe nach. Diese Datenbank findet ihr hier: klicken

Safety First!


Keine Kommentare:

Kommentar posten